Das war die Mitgliederversammlung 2016

Innung weiht neues Logistikzentrum der ghw ein

Zur Herbstmitgliederversammlung der Gebäudereiniger-Innung Südbayern und Stadtkreis Re-gensburg waren mehr als 50 Mitglieder in die Räume des neuen Logistikzentrums der ghw GmbH angereist - auch, um sich bei der zeitgleich stattfindenden Eröffnungsfeier ein Bild über die lange diskutierte Lagererweiterung zu machen. 

Obermeister Michael Öttl begrüßte die Mitglieder und bedankte sich beim ghw-Team zunächst für das geleistete Werk. In seinem Bericht ging er schwerpunktmäßig auf das Zukunftsforum Gebäudedienste 2016 ein und setzte hier die Veränderung der Reinigungsbranche in den kommenden Jahren in den Mittelpunkt. Er erläuterte den Mitgliedern insbesondere, worauf sich die Betriebe durch die digitalisierte Welt in Zukunft einstellen müssen und was erforderlich sei, dass nicht nur die Global Player sondern auch die mittelständischen Betriebe am Markt bestehen können. Auch wenn auf Dauer an Reinigungsrobotern kein Weg vorbeiführen werde, so sei es dringend erforderlich, dass auch die Klein- und Mittelbetriebe sich nicht wegducken, sondern durch Qualität punkten und hierzu sei in erster Linie eine ordentliche Aus- und Fortbildung und der Erwerb der Meisterprüfung unabdingbar. Die Aus- und Fortbildungsbereitschaft der Gebäudereiniger im Bayern zeige sich auch durch die Zunahme der Mitglieder, die mit 168 Mitgliedern derzeit auf dem Höchststand sei. Ein wichtiges Eintrittskriterium sei, betonte Öttl, das jährlich zunehmende Fortbil-dungsangebot der innungseigenen ghw GmbH. Nach den Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft in der Innung ging Geschäftsführer Zwisler in seinem Geschäftsbericht auf derzeit laufende Gesetzgebungsverfahren ein. Er sprach das soge-nannte Lohngerechtigkeitsgesetz an, das für Betriebe ab 200 Beschäftigten (Köpfe) einen indivi-duellen Auskunftsanspruch der Arbeitnehmer vorsieht. Für Betriebe mit mehr als 500 Beschäftig-ten sollen Berichtspflichten über Maßnahmen der Frauenförderung und der Entgelttransparenz geschaffen werden. Als personalintensives Handwerk sei das Gebäudereiniger-Handwerk von diesem Gesetzgebungsverfahren besonders betroffen. 

Weiter ging Michael Zwisler auf das zum 01. April 2017 geltende Arbeitnehmerüberlassungsgesetz ein, das neben einer Höchstüberlassungsdauer von 18 Monaten erhebliche Erweiterungen im Bußgeldbereich und anderweitige arbeitsrechtliche Sanktionen für Verleiher und Entleiher vorsieht. Geschäftsführer Zwisler verweist dann noch auf arbeitsrechtliche Problemstellungen, die er im Anschluss an die Versammlung wie gewohnt per Rundschreiben veröffentlichen wird und dankte dem Vorstand für den guten Zusammenhalt bei der Bearbeitung anstehender Probleme. 

Nach dem Bericht von Vorstandsmitglied Michaela Witzany über die Aktivitäten im Öffentlichkeitsausschuss wurde den Mitgliedern das neue Logistikzentrum vorgestellt.

Auf rund 2000 Quadratmetern werden hier alle notwendigen Reinigungsmittel bevorratet und können von direkt aus dem Logistikzentrum an die Kunden ausgeliefert werden. Obermeister Öttl dankte den Zulieferern Dr. Schnell, Kiehl, Pramol, Wetrok und Solution, die auf Sonderständen attraktive Einführungsangebote präsentierten. Mit einem gemeinsamen Mittagessen fanden die Mitgliederversammlung und die Einweihung des Logistikzentrums ihren Abschluss.

Anmeldung

Kontakt

Geschäftsführer Michael Zwisler
Sekretariat Sabine Firley
Sekretariat Beate Meyer

Gebäudereiniger-Innung
Südbayern und  Stadtkreis Regensburg
Dessauerstraße 7
80992 München

Telefon: 089/14303876
Telefax: 089/14303956
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!