Schutz vor Infektionen

Richtiges Ausziehen von Schutzhandschuhen

 

Zum Schutz vor Infektionen ist das Tragen von Schutzhandschuhen bei bestimmten Maßnahmen zwingend erforderlich. Der Empfehlung Händehygi­ene des Robert Koch-
Instituts zufolge ge­hören dazu Situationen mit „vorhersehba­rem oder wahrscheinlichem Erregerkon­takt sowie bei massiver Verunreinigung mit Körperausscheidungen, Se- und Ex­kreten“. Die Wahrscheinlichkeit, dass bei der Pflege inkontinenter Patienten, der Ent­sorgung von Sekreten, Exkreten und Er­brochenem, dem Entfernen von Draina­gen und ähnlichem, die Handschuhe kontaminiert werden, ist sehr groß. Daraus folgt auch ein Risiko, beim Ausziehen der Hand­schuhe die Hände zu kontaminieren. Zwar ist immer nach dem Ablegen von Schutzhandschuhen eine hygienische Händedesinfektion erforderlich, ein bestimmtes Vorgehen beim Ausziehen der Schutzhandschuhe minimiert aber zusätz­lich die Infektionsgefahr. Vor allem gilt es zu vermeiden, dass eine nicht behand­schuhte Hand die Handschuh-Außenseite berührt, so Bode Science Center in einer Information. Folgendes Vorgehen ist beim Ausziehen der Schutzhandschuhe zu empfehlen:


1. Zunächst greift eine Hand in die
Innenfläche der anderen Hand und hebt den Handschuh an. (Foto 1)


2. Die Hand zieht den Handschuh ganz ab und hält ihn fest. (Foto 2)


3. Die nicht behandschuhte Hand fasst nun unter die Stulpe der behandschuh­ten Hand und zieht den Handschuh ebenfalls ab.  (Foto 3)


4. Am Ende ist der Handschuh umgekrem­­pelt und hält den anderen Handschuh in sich.

 

Anmeldung

Kontakt

Geschäftsführer Michael Zwisler
Sekretariat Sabine Firley
Sekretariat Beate Meyer

Gebäudereiniger-Innung
Südbayern und  Stadtkreis Regensburg
Dessauerstraße 7
80992 München

Telefon: 089/14303876
Telefax: 089/14303956
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!